Barrierefrei

Die aktuelle Position:

Seemannschaft

Seehandbücher

Literarisches

In sailpress.com suchen:

Allgemein:

Startseite

Videos: so wird's gemacht

Twitter

Downloads

Links

Newsfeed abonnieren

Für Webmaster

Bookmarks

Sitemap

Presse

Kontakt

Impressum


333 Tipps für Skipper

333 Tipps von Seglern für Segler

333 Tipps für Segler

333 Tipps für Segler

Bielefeld (SP) Fast jede Fachzeitschrift hat eine Ecke für die Bastler und Erfinder unter den Lesern. Da machen auch die Segelzeitschriften keine Ausnahme. Der Palstek hat eine solche Skippertipps-Rubrik und die Yacht auch. Diese Tipps werden immer auch in Buchform herausgebracht - das Neueste stammt von der Yacht, erschienen im Delius Klasing Verlag: "333 Tipps für Segler". Gesammelt hat sie Yacht-Autor Fridtjof Gunkel. Auf fast 150 Seiten findet Hobby-, Profi- oder Gelegenheitssegler viele nützliche, aber auch recht schräge Tipps, um sich das Leben auf einem Segelboot zu erleichtern. Beim Durchblättern wird schnell klar: Es ist schon erstaunlich, womit manche segelnde Zeitgenossen ihre Bötchen zu- und umbauen.

Interessant sind die Tipps zum Anlegen und Ankern. Viele Segler sind alleine oder nur zu zweit unterwegs, da ist jede Hilfe beim Anlegen sinnvoll: Einhand an den Steg und an die Boje - in 333 Tipps für Segler wird es erklärt (mit der Achterleine, die kann der Skipper vom Steuerstand erreichen). Eine echte Fundgrube sind die Knotentricks: So hat man sie in der Segelschule bestimmt nicht gelernt. Dass man auch Haarklammern für die Flaggenparade sinnvoll nutzen kann, wird sicherlich so manchen erstaunen.

Viele Tipps stammen von Seglern kleiner Boote: Dort, wo man für ein bisschen mehr Bequemlichkeit oder eine zusätzlich Staumöglichkeit dankbar ist. Das geht bis zum Flaschenlager in der Bilge - so eine Art Weinkeller.

Aus dem Pressetext:

"Von Seglern für Segler – die besten Tipps und Tricks Seit rund 30 Jahren ist das „Skippers Magazin“ eine der beliebtesten Rubriken der Zeitschrift YACHT: Hier werden die persönlichen Tricks, Verbesserungen und Ideen der Leser vorgestellt. Sie zeigen, wie sich das Bordleben zweckmäßiger und komfortabler und das Segeln einfacher und sicherer gestalten lassen – ein Thema, dem viele Segler viel Zeit widmen. Denn mittels diverser Tricks und Kniffe lassen sich ein Boot und dessen Handling ohne viel Aufwand verbessern. Dieser Ratgeber versammelt die besten Tipps und Ideen der letzten zehn Jahre und zeigt, wie sich die komplexe Materie Boot und seine Technik effizienter und kostensparender nutzen lassen. So wird der Umgang mit dem schwimmenden Untersatz zum ungetrübten Segelspaß.Oft sind es nur kleine Modifikationen, die ein Anlegemanöver vereinfachen oder auch Geld sparen helfen. Da geht es um die selbstgebaute Halterung für den Bord-PC über das Schuhfach in der Niedergangstreppe, die pfiffige Nutzung der Badeleiter als Dingi-Halterung und den schnell bedienbaren Bullenstander bis zum verschiebbaren Salontisch, perfekt funktionierende Lazy-Jacks oder die schnelle Festmachmethode mit nur einer Leine. Aber auch die einfache Reinigung des Unterwasserschiffs und sinnvolle Zusatzausrüstung werden vorgestellt.Der Clou: Mit der Lektüre profitieren Eigner und Charterer von der kollektiven Erfahrung der Seglerwelt. Denn angesichts der unterschiedlichen Schiffe, Reviere und Anforderungen decken die Leserzuschriften eine große Bandbreite ab."

333 Tipps für Segler
1. Auflage
148 Seiten, 307 Abbildungen (farbig), Format 14,9 x 21,1 cm, kartoniert
€ 14,90 (D) / € 15,40 (A) / sFr 21,90 (CH)
ISBN 978-3-7688-3540-4
Delius Klasing Verlag, Bielefeld

Gleich bei Amazon versandkostenfrei bestellen.

Buchtipps der Redaktion




(c) Q-Visions Media Andrea Quaß